63,55 m: Hannes Kirchler knackt EM-Norm

Der Meraner Diskuswerfers Hannes Kirchler hat am Mittwochabend beim Meeting in Tarquinia 63,55 m geworfen und somit die EM-Norm für Berlin geknackt.

Für die Qualifikation zur Europameisterschaft in Deutschland, die am 7. August beginnt, benötigte der Südtiroler 63,50 m. Diese Weite überschritt der 39-Jährige der Carabinieri-Sportgruppe heute um fünf Zentimeter. Kirchler erreichte seine Weite (die fünftbeste seiner Karriere) beim dritten Wurf. Auch mit den weiteren fünf Würfen (62,48-61,82-62,57-62,67-62,30) kann das Südtiroler Aushängeschild mehr als zufrieden sein. Tarquinia scheint Kirchler besonders zu liegen, bereits vor einem Monat knackte er dort die 63-m-Marke.

Der Meraner hat somit sein große Saisonziel erreicht. „Ich bin überglücklich. Vor zwei Monaten hätte ich mir nie erträumt, nach Berlin zu fahren. Dass es jetzt doch klappt, ist unglaublich. Ich habe die Norm geschafft, jetzt kann ich beruhigt zu den Mittelmeerspielen nach Spanien fahren, dort einen guten Wettkampf bestreiten und mich dann auf die EM vorbereiten,“ freut sich Kirchler. Für den Meraner Diskuswerfer wird Berlin die vierte Europameisterschaft nach Göteborg 2006 (18. Platz mit 56,57m), Zürich 2014 (22. mit 59.24 m) und Amsterdam 2016 (10. mit 60.18m) sein.

Der Sieg in Tarquinia ging an Giovanni Faloci aus Umbrien, der sich mit 64.19 m vor Nazzareno Di Marco (63.62 m) und Kirchler behaupten konnte.

 

Alle Würfe von Hannes Kirchler über 63 m:

65.01m - Bozen (4.6.2007)
64.97m - Tarquinia (15.6.2016)
63.74m - Amsterdam (7.7.2016)
63.58m - Tarquinia (9.6.2011)
63.55m - Tarquinia (13.06.2018)
63.33m - Chula Vista (24.4.2014)
63.30m - La Jolla (23.4.2016)
63.29m - Halle (19.5.2007)
63.21m - Bozen 9.6.2014)
63.11m - Pont Donnas (12.7.2009)
63.06m - La Jolla (26.4.2014)
63.03m - Tarquinia (10.5.2018)


Hannes Kirchler, Nazzareno Di Marco, Giovanni Faloci und Federico Appolini in Tarquinia


Condividi con
Seguici su:

Pagine correlate

 KIRCHLER HANNES